Readspeaker Menü

Vitalii Rybak

Vitalii Rybak

IMG_4033
(Vitalii Rybak, Foto: privat)

In meinen vierten Jahr des Bachelorstudiums im Bereich Politikwissenschaft an der Kyiv-Mohyla-Akademie hatte ich die Möglichkeit, Jena und Berlin im Zuge einer wissenschaftlichen Studienreise zu besuchen. Während dieser Reise fasste ich den Entschluss, die deutsche Politik und Gesellschaft in meinem weiteren Studium zu erforschen. Mein Ziel war es, später im Bereich der internationalen Beziehungen zu arbeiten, um so die Partnerschaft zwischen Deutschland und Ukraine weiter zu entwickeln.

Die Bewerbung für das Masterprogramm "Deutschland- und Europastudien" war der erste richtige Schritt auf dem Weg zu diesem Ziel. Ehrlich gesagt, waren diese zwei Jahre bisher die schwierigsten in meinen Leben. Mein Deutsch war nicht perfekt und ich musste diese schwierige Sprache so schnell wie möglich verbessern. Aber meine Anstrengungen und meine Bemühungen haben viele intellektuelle Früchte getragen: ich habe mich zum Spezialisten im Bereich der Deutschen und Europäischen Politik entwickelt. Ich muss sagen, dass ich dies ohne meine Professoren nicht geschafft hätte. Sie waren alle sehr hilfreich und freundlich. Die Atmosphäre während des Studiums war immer angenehm und begeisternd.

Nach dem Studium habe ich schlagartig einen Job gefunden. Jetzt arbeite ich als politischer Journalist an der «Tyzhden» Zeitschrift. Dort schreibe ich über deutsche und europäische Politik. Das ist zwar nur der zweite Schritt auf dem Weg zu meinem Ziel, aber ich bin 100%ig sicher, dass der Master "Deutschland- und Europastudien" die beste Wahl meines Lebens war.